Decoder Dermographie

Der Organismus besteht zum grössten Teil aus Wasser, Spurenelementen und Mineralien. Diese Salzlösung stellt nichts anderes dar, als das Urmeer, welches sich die Landbewohner aus dem Wasser in der Evolution mitnehmen mussten, um überleben zu können. Diese Flüssigkeit leitet den elektrischen Strom.

An verschieden Stellen des Körpers werden Elektroden angeschlossen und jeweils zwischen zwei eine Spannung von einem Volt angelegt. Der Strom wird dabei gemessen. Der lebendige Organismus verhält sich jedoch nicht wie ein toter Widerstand, sondern löst auf dem Stromreiz eine Gegensteuerung aus. Er kann den Strom immer gleich passieren lassen, nämlich gut, zu gut oder schlecht, er kann ihm progredient mehr, oder weniger Widerstand entgegensetzen und im Anschluss an den Reiz kann der Zustand sich wieder zum Ursprung zurückbewegen, oder auch nicht. Genau diese Aspekte wollen wir mit dieser Methode erforschen.

Je besser die elektrische Leitfähigkeit, desto mehr leitende Moleküle bzw. Mineralien müssen im Gewebe vorhanden sein. Die Leitfähigkeit verbessert sich jedoch auch mit dem Feuchtigkeitsgehalt. Ist die leitende Grundsubstanz eher flüssig (Sol-Zustand), können die einzelnen Moleküle rascher auf einen elektrischen Reiz entgegensteuern, die Signalstärke nimmt rapide ab, hingegen herrschen dickflüssige Zustände vor (Gel-Zustand), werden die Stromimpulse weniger durch den Organismus verändert und das Signal bleibt unverändert. Wann herrschen dünnflüssige Zustände vor? Beispielsweise bei entzündlichen Prozessen, wo „Schwellungen“ vorkommen („Wasseransammlungen“) und umgekehrt finden wir bei chronischen degenerativen Veränderungen ausgemergelte Verhältnisse. Hat der Körper je nach bioelektrischem Zustand die Fähigkeit, das Potential nach erfolgtem Reizpaket in Richtung Norm zu verschieben, reagiert er günstig und entsprechend ist die Interpretation. Genau hier ist auch eine Stärke dieser Methode zu suchen. Sie weist uns den Weg und zeigt, ob wir auf dem Richtigen sind. Strebt eine krankhafte Messung in Richtung Norm nach erfolgter Therapie, so befinden wir uns zumindest bioenergetisch betrachtet auf dem korrekten Pfad. Aenderte sich nichts, oder wird das Bild gar schlechter, bedeutet dies, dass die Strategie neu überdacht werden muss.

Degenerativ (Tumor) Normal Entzündlich

Bitte beachten Sie, dass mit dieser Methode keine herkömmliche Diagnose gestellt werden kann und darf (bspw. „Krebsleiden der Leber“)! Sie verkörpert jedoch eine absolut schmerzfreie und unbelastende Basisuntersuchung bei praktisch allen Leiden, bei denen beabsichtigt wird, auf bioenergetischem Wege eine Genesung herbeizuführen.

Schreibe einen Kommentar